Wagner Verlag

Podcast  PodcastBücher-Spots  Bücher-SpotsWir liefern deutschlandweit frei Haus!
Unsere Bücher Unsere Autoren Alle Genres Buchmesse Spielwaren Lesungstermine Feedback Erfolgreiche Autoren Sitemap
WarenkorbWarenkorb
ImpressumImpressum
AGBAGB und Widerrufsbelehrung
KontaktKontakt
Büchershop

Mein Konto


Unsere Bücher

Unsere Top 7 E-Books Hörbücher Bildband (6)Biografie (83)Cartoons (1)Comic (1)Drama (1)Drehbuch (1)English - Books (15)Erfahrungsbericht (64)Erinnerungen (5)Erotik (7)Erzählung (132)Esoterik (23)Fachbücher (110)Fahrtenbuch (7)Fantasy (64)Fotografie (2)Fußball (6)Geschichte (16)Gewalt (6)Jakobsweg (7)Kinder- und Jugendbücher (366)Kochbuch (9)Konflikte (4)Kriminalroman (41)Künstleredition (1)Kurzgeschichten (39)Lyrik (131)Novel (3)Novelle (2)Philosophie (7)professional book (2)Ratgeber (89)Reference Book (3)Reise (32)Religion (4)Roman (410)Sachbuch (102)Satirische Essays (1)Schreibbücher (3)Schule (12)Science Fiction (11)SciFi-Thriller (2)Selbstbewusstsein (13)Sexueller Missbrauch (6)Special Edition (9)Spirituelles (13)Sport (5)Steuer-Auto (6)Suchtprävention (5)Tatsachenberichte (110)Tennis (1)Thriller (18)Tierbücher (27)Unterhaltung (30)Unterhaltungsbuch für Erwachsene (62)Zeitgeschichte (3) Bücher per Email Bücher Galerie Spielwaren-Shop Schreibwaren-Shop




Wagner Verlag © ist eine eingetragene Marke


ISBN: 978-3-86279-143-9

Größe: 13 x 20 cm

Seitenzahl: 236 Seiten

Gewicht: 298 Gramm

Preis: 11,90
inkl. MwSt


Inhalt » Presse »

Das Buch bestellen:






Teilen Sie diese Buchinformation mit Ihren
            Freunden!

Bookmarken bei: Mr. Wong Bookmarken bei: Webnews Bookmarken bei: Icio Bookmarken bei: Oneview Bookmarken bei: Linkarena Bookmarken bei: Favoriten Bookmarken bei: Seekxl Bookmarken bei: Newskick Bookmarken bei: Linksilo Bookmarken bei: Readster Bookmarken bei: Folkd Bookmarken bei: Yigg Bookmarken bei: Digg Bookmarken bei: Del.icio.us Bookmarken bei: Facebook Bookmarken bei: Reddit Bookmarken bei: StumbleUpon Bookmarken bei: Furl Bookmarken bei: Blinklist Bookmarken bei: Technorati Bookmarken bei: Newsvine
Social Bookmarking

Janina Michl - Autor/in »


Erst frisst sie dich auf – dann kotzt sie dich aus

 


  • 4.67/5
(3)

Buchrücken



Ich weiß, dass ich was ändern muss. Ich verdränge es nur zu gerne. Und wie jeden Tag hallt nur ein einziger Vorsatz durch jedes über- und zugleich unterzuckerte Blutgefäß meines Körpers: Heute ist das letzte Mal, ab morgen ändere ich alles!

Bulimie – was für ein grausames Wort. Und es beschreibt so irgendwie gar nicht, wie ich mich eigentlich fühle …

… Iruka ist sechzehn Jahre alt. Und kotzt. Warum? Weiß sie selbst nicht mehr so genau. Was sie weiß: Dass sie damit aufhören möchte. Nur wie? Einfach aufhören – unmöglich. Und Iruka erkennt irgendwann: Vielleicht ist der Weg aus der Sucht heraus gar nichts anderes, als genau diese Suche nach dem Warum.


Erzählung


Autoren-Webseite
http://janinamichl.de.vu






Liebe Leser!

Gerne können Sie zusätzlich dieses Buch auch auf der
www.wagner-verlag.de/bewerten
Seite bewerten - um weitere Leser auf dieses Buch aufmerksam zu machen.
Wir danke Ihnen für Ihre Bemühungen,
Ihr Wagner Verlag Team

Leserstimmen

Info!

Aktuelle Bewertung:

Erst frisst sie dich auf – dann kotzt sie dich aus
  • 4.67/5
(3) 3


Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu schreiben

  • 5.00/5
Daniel Günther
2014-07-01 16:30:43

Von vielen Büchern über Essstörungen, die ich bisher gelesen habe, fand ich das Buch von Janina Michl am besten, weil sie darin dieses krankhafte Denken und Schönreden dieser Sucht so tiefgründig und bildhaft anschaulich und sehr nachvollziehbar beschreibt. Diesen Gedanken nähert sie sich immer wieder auch aus einer anderen Perspektive.

Betroffene werden sich darin bestimmt wiederfinden und sich über unbewusste Vorgänge und Mechanismen bei ihren Angewohnheiten klarer werden. Für Familienangehörige, Freunde und Bekannte ist dieses Buch sicherlich hilfreich, um sich in diese Gedankenwelt besser versetzen zu können, was Menschen mit Essstörungen beschäftigt und welches Ihre Ängste sind.

Absolut lesenwert!
  • 4.00/5
Janine Brandstetter
2014-03-09 19:48:12

Der Inhalt:

Die 16-jährige Iruka leidet an einer Essstörung. Bulimie, um genau zu sein.
Immer tiefer gerät sie in den Teufelskreis aus Essen und Erbrechen. Ihre Familie ist ahnungslos, für ein Treffen mit ihrer besten Freundin Maura kann Iruka scheinbar keine Zeit und Lust mehr aufbringen und die Schule schwänzt sie immer öfter, um ihre Sucht ausleben zu können.
Erst als sie nach längerem Hadern mit sich selbst beschließt, ihrer besten Freundin von ihrer Krankheit zu erzählen, gelingen ihr schön langsam erste Schritte in Richtung Normalität...

Meine eigene Meinung:

Die Autorin selbst hat die Krankheit im Jahr 2009 überwunden. In diesem Buch lässt sie uns nun an Irukas Geschichte teilhaben.
Mit dieser Protagonistin möchte sie veranschaulichen, wie das Leben einer Bulimiekranken aussehen kann.
Durch Iruka entführt Janina Michl uns in eine Welt von Angst, Verzweiflung, Wahnsinn, Kontrollverlust und ewiges Gedankenkreisen um das eigene Gewicht.
Gut verständlich beschreibt sie, wie man sich im Zuge dieser Krankheit fühlt, wie man hineinrutschen kann, welche quälenden Gedanken im Kopf vorherrschen und vor allem, wie die Sucht ausgelebt werden kann. Kurzum: sie schildert, wie man sich das Leben am besten so schwer wie möglich macht.
Sehr viele schöne, hilfreiche und zum Nachdenken anregende Zitate und Sätze, auf die Iruka stößt und ihr scheinbar auch auf dem Weg ihrer Gesundwerdung geholfen haben, runden dieses Buch perfekt ab, sodass ich zu dem Schluss gekommen bin, dass es sich durchaus lohnt, dieses Buch zu lesen. - Nicht zuletzt, weil man auch gut in die Gedankenwelt eines Menschen eintauchen kann, der sich (noch) nicht endgültig zwischen dem Leben und dem Tod entschieden hat, diesen \"Umstand\" erkannt und versucht hat, ihn zu ändern.
  • 5.00/5
Stephan Strauch
2011-11-30 15:25:59

Dieses Buch und sein verzweifeltes, aber energiegeladenes Mädchen haben mich in ihren Bann gezogen. Ich konnte nicht anders, als bei Ungerechtigkeiten vor Wut beben, mit Iruka weinen, fasziniert über ihre Gedankenfragmente reflektieren und nie die Hoffnung zu verlieren, dass sie einen Weg aus ihrer Krankheit findet.

Aber zugleich ist es viel mehr, als eine aufwühlende Jugend-Erzählung. Bulimie ? was für ein hässliches Wort. Und dieses Buch führt einen so hautnah an einen inneren Konflikt, dass es unangenehm wird. Gerade diese ungeschönte Auseinandersetzung hat es mir ermöglicht, hinter den Symptomen und Clichés die Ursachen zu begreifen. So habe ich nicht nur über Iruka gelesen, sondern mit ihr gekämpft, und währenddessen auch so einiges über mich erfahren.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der aufgeschlossen ist und nach dem Warum fragt, denn er wird, verpackt in eine hervorragende Geschichte, einen intensiven Einblick erhalten in die Gedanken und Gefühle von Iruka und vielen jungen Menschen wie sie.